Die astrologische Zeitqualität für Februar 2014

Der Februar beginnt, wie der Jänner geendet hat: noch immer steht Jupiter in Opposition zu Pluto und beide Planeten im Quadrat zu Uranus: Jupiter übertreibt und verstärkt -in diesem Falle  die zwei Planeten der Veränderung. – Jetzt werden vermehrt Situationen und Vorkommnisse im Außen auftreten, die aufzeigen, dass notwendige Veränderung nicht aufgeschoben werden sollen. Gerade jetzt kann sich aus Kleinigkeiten ein großes „Theater“ entwickeln, das genau aufzeigt, wo Veränderungsbedarf gegeben ist. Kleine Unachtsamkeiten könnten große Folgen haben.

Zwischen 11.2. und 19.2 steht der Mars im Trigon zur Sonne, was jetzt viel Schwung und Energie anzeigt. – Alles was man anpackt, gelingt jetzt besser und leichter. Am 15.2. haben wir Vollmond. Der Mond steht jetzt im Löwen, die Sonne im Wassermann: viel Kreativität liegt in der Luft und auch viel männliche Energie: Eine gute Zeit zum Feiern und Austoben. – Überschattet wird das bunte Treiben von der eingangs erwähnten nach wie vor sehr angespannten Konstellation zwischen Jupiter, Pluto und Uranus: Es kann jetzt leicht zu Übertreibungen und Extremen kommen. Zum Monatsende hin entspannt sich die Lage leicht, was durch das Trigon des Jupiters zu Sonne angezeigt wird. Der sehr interessante Neumond fällt dann schon auf den ersten März.