Die astrologische Zeitqualität von Ende Oktober bis Mitte November 2013

Die Umbruchphase der Jahre 2012 -2015 steuert gerade jetzt, zum 1. November 2013 auf einen Höhepunkt zu. Angezeigt wird dies durch das Quadrat zwischen Pluto und Uranus – den Planeten der Veränderung. – Diese beiden Planeten stehen jetzt wieder exakt im Quadrat. In den darauffolgenden Monaten zeigen sich mehrere Konstellationen, welche sich bei vielen Menschen in einer starken persönlichen Transformation widerspiegeln werden.

Pluto sorgt dabei dafür, dass wir das Alte sterben lassen, damit etwas Neues entstehen kann. Uranus symbolisiert den Revoluzzer, der alles Alte in Frage stellt und mit aller Kraft das Neue auf den Weg bringt. Und so werden viele Menschen in ihrem eigenen Leben spüren, dass es jetzt Zeit ist, etwas Altes loszulassen, etwas, dass der eigenen Entwicklung nicht mehr dienlich ist. Gleichzeitig werden wir zum Neuen förmlich hingedrängt. – Das alles kann Ängste und das Gefühl von Unsicherheit auslösen.

Bereits am 3. November folgt ein sehr intensiver Neumond mit vier Planeten im Zeichen Skorpion: neben Sonne und Mond ist auch Saturn und der rückläufige Merkur beteiligt. Im Sextil dazu stehen Mars und Pluto. Dieses Treffen der Planeten findet genau am aufsteigenden Mondknoten statt. An diesem Neumond werden wir aufgefordert, in die Unterwelt einzutauchen, uns konkret auf einen Prozess, einen Weg einzulassen, Verantwortung zu übernehmen und alte Sicherheiten loszulassen. Es wird uns der Mut abverlangt, Entscheidungen zu treffen und ohne „Wenn und Aber“ Konsequenzen zu ziehen. – Dabei ist das wichtigste Kriterium: Unserer Seele treu zu bleiben.

Ein guter Zeitpunkt um einzuhalten und Bilanz zu ziehen: Was ist in den letzten zwei Jahren passiert? Wie habe ich mich persönlich weiterentwickelt? Bin ich meinem Seelenauftrag treu geblieben? Habe ich mir meine Schattenseiten bewusst gemacht? Was kann ich heute loslassen? – Das Alte anschauen, wertschätzen und sich dann dankbar von ihm verabschieden, das wäre ein schönes Ritual für diesen Neumond!

Die „Heilerplaneten“ Neptun und Chiron stehen jetzt günstig, weshalb sich dieser Tag gut für alle Arten von Heilarbeit eignet. Da der Merkur schon seit 21. Oktober rückläufig ist, eignet sich dieser Neumond nicht gut für die Zukunftsplanung. Jetzt ist eher das „Aufräumen“ und „reinen Tisch machen“ gefragt.

Weltpolitisch könnten jetzt wieder größere Konflikte ausbrechen. Auch Naturkatastrophen sind jetzt wieder zu erwarten. Zuspitzen könnte sich die Lage dann im Dezember/Jänner, wenn Mars in Opposition zu Uranus tritt. Dazu aber mehr im nächsten Beitrag Mitte November 2013.

Herzlich Willkommen auf meiner Homepage!

Es freut mich sehr, Ihnen hier ein interessantes Angebot an intuitiven Beratungen und Behandlungen zu präsentieren !

Mond in Fische (bis Do., 17.10. 03:17)

Eine Zeit, um sich treiben zu lassen von den eigenen Intuitionen. – Wenn man offen und aufnahmebereit ist, kann sich etwas zeigen, dass bislang im Unbewussten oder Dunklen weilte. – Jetzt darf es ans Licht kommen und wieder integriert werden.

Wir sind jetzt besonders empfindsam für die Bedürfnisse unserer Mitmenschen. – So könnten wir jetzt  mehr den Armen, Schwachen und Ausgestoßenen widmen. – Was wollen sie uns sagen? Was haben sie mit uns selbst zu tun? Eine gute Zeit auch, um therapeutische Hilfe in Anspruch zu nehmen oder therapeutische Hilfe zu geben!

Auf der körperlichen Ebene sind jetzt die Füße und die Drüsen im Mittelpunkt: Fußbäder und die Pflege der Füße wirken jetzt gut auf die Gesundheit! Alkohol und aufputschende Getränke sollten gemieden werden: der Körper spricht besonders stark auf diese an.